IKMT Seminarbeschreibung
Führung und Kommunikation im Projektteam
Worum geht es genau ? Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen zielorientierte Mitarbeiterführung, Führungs- und Teamverhalten sowie die Bewältigung von Konflikten und Krisen im Projekt.

Im Rahmen eines seminarbegleitenden Planspiels und des Rollenspiels "Projekt Krisensitzung" haben die Teilnehmer Gelegenheit, das Gelernte direkt anzuwenden. Der Kurs sollte in einem Hotel stattfinden, um vertiefende und ergänzende Abendsitzungen zu ermöglichen.

Die notwendigen methodischen Grundlagen des Projektmanagement werden in dem Seminar Methoden des Projektmanagement behandelt, das mit diesem Kurs eine didaktische Einheit bildet und als Basisseminar empfohlen wird (siehe ggf. auch Projektmanagement - Basiswissen kompakt).

Kursdauer:
ca. 4 Tage
Termine:
nach Vereinbarung
Dozenten:
iza, jba, pkr
Teilnehmer:
ca. 6 - 12
Seminarraum:
Ausstattung
Kursinhalt Leitprinzipien erfolgreicher Projektarbeit
- Merkmale erfolgreicher Projekte
- Prozeß- und Beziehungsmanagement
- Einkalkulieren von Veränderungen

Kommunikation im Team
- Das "Eisbergmodell" der Teamarbeit
- Themenzentrierte Interaktion (TZI)
- "Gehirngerecht" kommunizieren mit NLP
- Einsatz kreativer Arbeitstechniken

Führungsverhalten im Team
- Führung, Vertrauen und Motivation
- Der Motivationszirkel
- Management by Objectives (MBO)
- Gruppendynamik und Teamentwicklung
- TZI als Teamkompass
- Situatives Führungsverhalten
- Arbeitsfunktionen erfolgreicher Teams
- Das "Team Management System (TMS)"

Führung in kritischen Situationen
- Chancen- und Risiko-Management
- Symptome und Ursachen von Konflikten
- Rollenspiel "Projekt-Krisensitzung"
- Konflikte aus Sicht der Logotherapie

Erfahrungsaustausch

Wer sollte teilnehmen ? Mitarbeiter und Führungskräfte, die Projektverantwortung übernehmen sollen. Erforderliche Vorkenntnisse:
Methoden des Projektmanagement

Weitere Informationen auf Anfrage

 

         
  © IKMT - Institut für kreatives Management und Training Homepage http://www.ikmt.de   eMail  
  http://www.ikmt.de

Dokument aktualisiert am: 16. September 2000