Dozenten - Qualifikationsprofil     > MWO <



Angaben zur Person
Wohnort D - 910xx Erlangen Foto
Profilkennung: MWO
Geburtsjahr 1963 (m)
Geburtsort Korbach
Familienstand verheiratet
Hobbies keep on moving
Sprachen Deutsch: Muttersprache
Englisch: Auslandssemester




Fachliche Schwerpunkte
  • Qualitätsmanagement
  • Kreative Arbeitstechniken
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Systemisches Management / systemisches Denken
Als Dozent tätig seit 1997




Ausgewählte Seminarthemen
Komplexität und Selbstorganisation
ca. 3 Tage
Das Prinzip der Selbstorganisation läßt sich am einfachsten anhand der eigenen Körperbewegungen verstehen. Auf dieser Grundlage werden konkrete Vorschläge erarbeitet, wie sich analoge (zur Selbstorganisation fähige) "Bewegungen" im Rahmen unternehmerischer Prozesse entwickeln werden können. Ausdrücklich entsteht das Verständnis nicht als Nebeneffekt der entspannenden Körperübungen, sondern aus einem tieferen Verständnis komplexer Bewegungen allgemein. Der Gesundheitsaspekt ist jedoch ein (nicht unerheblicher) "Nebeneffekt".
Präventive Rückenschule
ca. 2 Tage
Mit einfachen Yogaübungen für den Rücken werden Verspannungen gelöst, unterentwickelte Muskeln trainiert und nebenbei Konzentrations- und Entspannungsfähigkeit verbessert. Durch verschiedene andere Bewegungstechniken (Feldenkrais und Alexandertechnik) entwickelt sich eine "gute" Haltung auch im Stehen und Sitzen. Rückenprobleme werden auf diese Art langfristig vermieden. Die Bewegungen kommen in Fluß - keep on moving!
Hatha Yoga
ca. 1-3 Tage
Durch die Körper- und Atemübungen des Hatha Yoga wird auf vielfältige Weise einen positiven Einfluß Funktion des gesamten Körpers ausgeübt. Das Ziel ist weniger die Verbesserung der Gelenkigkeit, sondern die Entwicklung eines "feineres" Körpergefühl. Diese führt zu eine Verbesserung der Bewegungen in allen Lebenssituationen, auch wenn diese nicht expizit einstudiert wurden. Einmal "angestoßen" organisiert sich die Bewegung selbst - keep on moving!




Aus- und Weiterbildung, Autorisierungen und Zertifikate
1986 - 1989 Ausbildung: Werkzeugmacher (Stanz- und Umformtechnik) Gesellenbrief
1989 - 1993 Maschinenbau (FH Konstanz) Dipl. Ing.
1992 Auslandssemester Auckland/New Zealand
1992 Diplomarbeit zum Thema: Integration von "Design for assembly and manufacturing" in den Entwicklungsprozeß Leica AG Heerbrugg
1997 Yogalehrer Ausbildung Yogalehrer
1999 - 2003 Feldenkrais Ausbildung Feldenkraislehrer




Berufliche Entwicklung
1993 - 1994 Almo Entwicklungs-Ingenieur medizin. Einmalartikel
1995 - 1996 "Die Tretmühle" Geschäftsführer Fahrradgeschäft (1Mio. Jahresumsatz)
1997 VHS, Universität, Verbände Abend- und Wochenendkurse zu den Themen Rückenschule, Yoga, Gesundheit
seit 1997   Autor diverser Fachpublikationen, u.a. Entwicklung einer eigenen Theorie der Komplexität in sozialen Systemen (Selbstorganisation, Rückkopplung, Stabilität, etc.), Gegenüberstellung der (alten) Ideen des Yoga und der (neuen) Idee zur Komplexität, Übertragung des Modells der allgemeinen Komplexität auf den Bereich des Unternehmens und des Management incl. Vergleich mit bisherigen Ideen (Ulrich, Malik, Ashby, etc.)
seit 1999   Seminare zum Thema Komplexität und Selbstorganisation



  © IKMT - Institut für kreatives Management und Training Homepage http://www.ikmt.de   eMail  
  http://www.ikmt.de

Dokument aktualisiert am: 17. August 2000