Zusammenarbeit im Netzwerk
Organisation und Ablauf
 
  Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir laufend freiberufliche Berater/innen und Dozent/innen. Für alle, die an einer Zusammenarbeit im Dozentennetzwerk des IKMT interessiert sind, haben wir hier die wichtigsten Fakten auf dem Weg ins Netz zusammengestellt.

Eine ausführliche Darstellung des Konzepts unseres Netzwerks ist übrigens im Februar 1998 in der Zeitschrift Seminarführer (Heft 2/98) erschienen.

Achtung: Der Service-Bereich für Dozenten mit unseren Ausschreibungen und nützlichen Tipps für freiberufliche Dozenten und Berater befindet sich jetzt in unserem Forum (kostenlose Registrierung und Freischaltung als als Dozent/Berater erforderlich).

  Sind Sie interessiert an einer Zusammenarbeit ?

Dann registrieren Sie sich doch gleich in unserem Netzwerk und lassen sich als freiberuflicher Dozent bzw. Berater freischalten. Es ist kostenlos.

Bitte geben Sie bei Ihrer Registrierung den Berechtigungs-Code DOZ421051 an, damit Sie automatisch für den Dozentenbereich freigeschaltet werden.

Wir nehmen Sie (kostenfrei) in unsere Dozenten- und Berater-Datenbank auf und setzen uns bei konkreten Kundenanfragen mit Ihnen in Verbindung. Weitere Informationen erhalten Sie von uns natürlich auch auf telefonische Anfrage oder in einem persönlichen Gespräch.

 
         
Sie möchten wissen, wie das Netzwerk des IKMT funktioniert  ?

Seminar Hier finden Sie dazu die wichtigsten Fakten und Informationen. Wenn Sie darüberhinaus noch Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an unser Organisationsbüro.

Vielen Dank für Ihr Interesse !


Eingabe
Unsere technische Basis
Dozentendatenbank im Internet
Das Internet ermöglicht uns eine effektive Zusammenarbeit auch über Ländergrenzen hinweg. Unsere auch für Kunden frei zugängliche Online Datenbank mit Skill-Profilen aller registrierten Trainer/innen bildet die technische und organisatorische Basis unseres Netzwerks.

Zur erfolgreichen Teilnahme sollten Sie daher folgende technische Voraussetzungen erfüllen:

  • Online Zugang zum Internet
    Als Medium für die schnelle Kommunikation innerhalb unseres Netzwerks nutzen wir überwiegend das Internet. Sie benötigen daher einen online Zugang zum Internet und eine eigene eMail Adresse, über die wir Anfragen weiterleiten und allgemeine Korrespondenz abwickeln können.


  • Erfassung Ihres Profils
    Mit unserem Formular zur Profilpflege erfassen Sie Ihr Qualifikationsprofil selbst und können es später auch verändern. Ihre Eintragungen werden von uns vor Freigabe korrekturgelesen und ggf. nachredigiert.

    Die Speicherung Ihres Qualifikationsprofils auf unserem Server ist für Sie kostenfrei. Die Veröffentlichung erfolgt in anonymisierter Form.


  • Erreichbarkeit via eMail
    Sie sollten Ihre eMail mindestens einmal täglich abrufen. Zwischen Kundenanfrage und (vorläufiger) Auftragsvergabe liegen bei uns oft weniger als drei Tage, manchmal nur wenige Stunden ! Telefon, Telefax und Briefpost sind für den aktuellen Informationsaustausch im Netzwerk viel zu langsam und auch zu aufwendig.


Allgemeine Voraussetzungen
  • Selbständige (freiberufliche oder ggf. nebenberufliche) Dozententätigkeit

    Wir sind ein Team praxiserfahrener Berater/innen und Dozent/innen mit den Schwerpunkten Management und EDV, die sich auf freiberuflicher Basis im Institut für kreatives Management und Training (IKMT) zusammengeschlossen haben. Derzeit sind mehr als 250 freiberufliche Trainer/innen überwiegend aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und Italien in unserem Netzwerk registriert. Auf dieser Basis erbringen wir hochwertige Dozenten- und Beratungsleistungen für unsere Kunden.

    Wir sind ein Freelancer Netzwerk und keine "Dozentenvermittlung" !

    Voraussetzung für die Aufnahme in unser Netzwerk ist die persönliche Selbständigkeit (haupt- oder nebenberuflich) als Trainer/in bzw. Berater/in, d.h. ohne zwischengeschaltete Vermittler oder andere Abhängigkeiten. Natürlich werden auch bestehende Dozententeams in unser Netzwerk aufgenommen, sofern mit den einzelnen Mitgliedern eine, zumindest dem Charakter nach, selbständige Zusammenarbeit möglich ist.

    Weitere qualifizierte Teilnehmer für unser Dozenten- und Beraternetzwerk sind uns jederzeit herzlich willkommen.

    Um die Verbreitung des Gedankenguts zweifelhafter Organisationen und Sekten in unseren Seminaren zu verhindern, erwarten wir von unseren Dozent/innen die Unterzeichnung einer entprechenden Erklärung, sobald dies kundenseitig von uns verlangt wird.



  • Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit

    Unser Netzwerk ist wesentlich mehr als nur ein zusätzlicher, moderner Akquisitionsweg. Unser entscheidener Vorteil ist die Bündelung einer großen Vielfalt von Kenntnissen, Erfahrungen und Möglichkeiten, ohne die Nachteile unbeweglicher tiefgestaffelter Hierarchien.

    Der konkrete Nutzen ist natürlich dann für alle am größten, wenn jeder sein Leistungspotential möglichst offen ins Netzwerk einbringt und vorhandene Synergien fördert. Eine Vielzahl qualifizierter Kolleg/innen geben sich auf diese Weise bei ihren Aktivitäten gegenseitig wirkungsvolle Unterstützung, anstatt als "Einzelkämpfer" nur auf die eigene Kraft vertrauen zu müssen. Die im Netzwerk geltenden "Regeln der Fairneß" (siehe Rahmenvertrag) dienen dabei zur Absicherung der persönlichen Interessen jedes Einzelnen.

    Das resultierende Wechselspiel des Vertrauens bei gleichzeitigem internen Wettbewerb bildet die fruchtbare Basis unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Netz.



  • Kundenorientierung und Qualitätsbewußtsein

    Unser geschäftlicher Erfolg beruht auf der Qualifikation unserer Dozent/innen und dem hohen Service- und Qualitätsniveau der von uns gebotenen Leistungen. Kundenorientiertes Verhalten und die Verpflichtung auf höchste Qualitätsstandards sind daher zwingende Voraussetzung für unsere Zusammenarbeit. Teilnehmerbeurteilungen und Kundenfeedback dienen uns in diesem Zusammenhang zur laufenden Überwachung.

    Mit eigenen, kostengünstig angebotenen Train-the-Trainer Veranstaltungen fördern wir die weitere Qualifizierung und Zertifizierung unserer Dozent/innen.


Anfrage

Bewerbung auf Dozentenanfragen
  • Passende Anfragen auswählen
    Sobald Ihre persönlichen Daten bei uns erfaßt sind, erhalten Sie von uns die auf Ihr Profil passenden Dozentenanfragen per eMail zugestellt. Anhand der Kenndaten einer Anfrage (Themen, Teilnehmer, Termine, Orte) entscheiden Sie selbst, ob Sie sich um die Durchführung bewerben wollen oder unsere Anfrage einfach löschen.

    Zur Bewerbung genügt eine kurze eMail, ggf. ergänzt um besondere Hinweise, Honorarwunsch etc. Zur Klärung weiterer Einzelheiten nehmen wir daraufhin i.d.R. telefonisch oder per e-Mail Kontakt mit Ihnen auf. Unsere Anfragen sind i.d.R. nur etwa drei Werktage offen. Spätere Bewerbungen werden von uns gerne entgegengenommen, haben aber nur dann eine Chance, wenn sich noch kein anderer Dozent beworben hat.

    Anfragen, für die die Trainerauswahl bereits im Vorfeld geklärt ist, werden natürlich nicht im Netzwerk ausgeschrieben.


    Unsere Anfragen werden automatisiert verteilt. Daher ist eine Negativ-Rückmeldung Ihrerseits ("... leider nicht mein Thema ... bin leider schon anderweitig verplant ...") nicht erforderlich. Löschen Sie die nicht passenden Anfragen einfach aus Ihrem Eingangskorb.

  • Dozentenauswahl
    Meist erhalten wir mehrere Dozentenangebote auf eine Anfrage. Wir entscheiden (ggf. gemeinsam mit dem Kunden und in Rücksprache mit Ihnen), welcher Dozent u.E. auf Grund von Qualifikation, Erfahrung, Honorar, Wohnort usw. am besten für den anstehenden Auftrag geeignet ist. Natürlich geben wir dabei Dozent/innen den Vorrang, mit denen wir bereits gute Erfahrungen gesammelt haben.

    "Neue" bekommen immer dann eine Chance, wenn zum vorgegebenen Termin kein Stammtrainer verfügbar ist oder ein neues bzw. sehr spezielles Thema zu bearbeiten ist. Oft handelt es sich dabei um sehr kurzfristige Termine (Feuerwehr Einsätze), bei denen Ihre schnelle Rückmeldung entscheidend für die Auftragsvergabe sein kann.

    Falls wir Ihr Angebot im konkreten Fall nicht berücksichtigen konnten, erhalten Sie (meist) eine entsprechende kurze Absage. Nähere Auskünfte erhalten Sie auf Wunsch telefonisch.


Vertrag
Vertrauensbasis
  • Regeln gegenseitiger Fairness

    Im Verlauf unserer Zusammenarbeit werden eine Vielzahl von Informationen, Kundenkontakten usw. ausgetauscht. Alle Beteiligten verpflichten sich zu Vertraulichkeit, Verschwiegenheit und gegenseitigem Kundenschutz. Alle vermittelten Kundenkontakte werden protokolliert.

    Anstelle eines ausgefeilten Vertragswerks setzen wir in diesem Zusammenhang auf Ihre Fairness und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sollte dieses Vertrauen einmal zum Nachteil unseres Netzwerks ausgenutzt werden, schließen wir uns die betreffenden Personen aus dem Netzwerk aus.


Auftrag
Auftragsvergabe






Erlösteilung im Netz:

Netzwerk
Akquisition
Unterlagen



Dozent/in




  • Kontaktaufnahme mit dem Kunden
    Vor Auftragsvergabe möchten unsere Kunden oft noch einen persönlichen Eindruck von Ihnen gewinnen. Meist reicht dazu eine telefonische Kontaktaufnahme, manchmal ist aber auch ein Besuch beim Kunden erforderlich.

    Im Rahmen dieser Gespräche klären Sie alle inhaltlichen Einzelheiten des bevorstehenden Auftrags im direkten Kundenkontakt und als Repräsentant des IKMT. Vertragliche Themen können dabei i.d.R. ausgeklammert bleiben, da diese direkt zwischen dem IKMT und dem Kunden vereinbart werden.

    Falls Sie mit dem Kunden einmal nicht zu einer Einigung gelangen sollten, wird nach Möglichkeit ein anderer Dozent aus unserem Netzwerk den Kontakt fortsetzen. Der Auftrag ist daher nicht gleich verloren.


  • Auftragsvergabe
    Im Erfolgsfall erhalten Sie Ihren Auftrag vom IKMT. Die Konditionen errechnen sich aus dem erzielten Umsatz und werden natürlich vorab mit Ihnen vereinbart. Der Kundenpreis entspricht Ihrem bzw. dem am Markt üblichen Honorarsatz für die angebotene Leistung, sodaß der Service des IKMT für den Kunden kostenneutral ist.

    Das IKMT kauft die Dozentenleistung bei Ihnen zu ermäßigten Sonderkonditionen ein, die Ihren ersparten Aufwand für Akquisition, Organisation, Werbung und ggf. Konzeption und Unterlagenerstellung berücksichtigen.

    Die Abrechnung im Netzwerk erfolgt normalerweise nach festen Rechenregeln. Die genauen Prozentsätze für die einzelnen Anteile nennen wir Ihnen bei Abschluß des Rahmenvertrags. Im Einzelfall sind abweichende Vereinbarungen möglich.

    Folgende Anteile werden berechnet (siehe nebenstehende Skizze):

    • Netzwerk
      Organisation, Werbung, Marketing, Train-the-Trainer, ... (IKMT)
    • Akquisition
      Bereitstellung und Pflege des Kundenkontakts durch seinen "Eigentümer" (IKMT oder Dozent/in des Netzwerks)
    • Unterlagen
      Bereitstellung von Seminarkonzept und Unterlagen etc. (i.d.R. Dozent/in selbst)
    • Dozent/in
      Durchführung des Auftrags (Dozent/in)



    Nach erfolgreicher Durchführung des Auftrags senden Sie uns Ihren Kursbericht, eine Kopie der Kursbeurteilung durch die Teilnehmer ("Summenbogen") und eine Durchführungsbestätigung des Kunden. Natürlich stellen Sie dann auch Ihre Rechnung, und zwar ebenfalls an das IKMT.


Datenbank
Der erste Schritt ...
Jetzt sind Sie an der Reihe !

Machen Sie kostenfrei und ohne Risiko Ihren ersten Schritt in das Dozentennetzwerk des IKMT, indem Sie sich jetzt registrieren und nach Ihrer Freischaltung als Dozent/Berater Ihr Qualifikationsprofil erfassen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Registrierung den Berechtigungs-Code DOZ421051 an, damit Sie automatisch für den Dozentenbereich freigeschaltet werden.

Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit Ihnen.


  © IKMT - Institut für kreatives Management und Training Homepage http://www.ikmt.de   eMail  
  http://www.ikmt.de

Dokument aktualisiert am: 28. Februar 2008